Schüleraustausch mit dem Goethe-Gymnasium in Auerbach (Sachsen)

Unmittelbar nach der Wende, nach dem Besuch einer Bläsergruppe aus Grevenbroich, begann die Partnerschaft mit der damals noch zweigliedrigen Schule in Auerbach: Goethe-Gymnasium und Geschwister-Scholl- EOS.

Seit 1992 besuchen Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 – 10 aus beiden Orten die jeweils andere Stadt und Schule; die Grevenbroicher fahren im Herbst, der Gegenbesuch findet dann im März oder April statt (je nach Lage der Ferien).

Um einen regelrechten Austausch und gegenseitiges Kennenlernen zu ermöglichen, sind Schüler und begleitende Lehrer in Gastfamilien untergebracht. Das erspart nebenbei auch Kosten, die dank der Unterstützung des Fördervereins und des Partnerschaftsvereins bisher recht niedrig gehalten werden konnten, trotz hoher Buskosten.

Mit Neugier und Unbefangenheit machen die Mädchen und Jungen das Gemeinsame nach den Jahren der Trennung ausfindig; ohne die Spuren der Teilung außer Acht zu lassen. So ist auch das Programm gestaltet: Besuch von „Klein-Berlin“ an der ehemaligen Zonengrenze (Mödlareuth), Haus der Geschichte in Leipzig, Sightseeing und Shoppen, Freizeitaktivitäten in Auerbach und vieles mehr.

Die Partnerschaft mit dem Goethe-Gymnasium wird mittlerweile von der Fachschaft Geschichte getragen; einbezogen werden aber alle Kolleginnen und Kollegen.

Ansprechpartner

Frau Lachmann und Frau Schulte zu Sodingen